Fahrradtour der Bramstedter CDU-Fraktion

Der Leser ahnt es schon – um 14:00 Uhr traf sich die Fraktion bei der Fa. Axel Thoms Lebensrettungseinrichtungen GmbH, um den Betrieb zu besichtigen und sich deren in dieser Form weltweit einmaligen Rettungsschlauch demonstrieren zu lassen. Einige Mutige wagten es dann auch tatsächlich, diesen gleich einmal auszuprobieren, und das Lächeln in ihren Gesichtern zeigte anschließend deutlich, dass der Rettungsschlauch nicht nur Leben retten kann, sondern dass seine Benutzung auch noch Spaß macht! – zumindest, wenn diese nicht in einem echten Notfall erforderlich wird.

Anschließend ging es zur Jürgen-Fuhlendorf-Schule, dem städtischen Gymnasium. Nach langwierigen Verhandlungen hatte sich die Stadtverordnetenversammlung im Frühjahr des Jahres dazu durchgerungen, die Mittel für dringend erforderliche Um- und Neubaumaßnahmen wie z. B. die Mensa zur Verfügung zu stellen. Auch wenn der ursprüngliche Plan, diese Maßnahmen in den Sommerferien durchzuführen, nicht eingehalten konnte, weil es sich schwierig gestaltete, geeignete Auftragnehmer  zu finden, sind die Maßnahmen erkennbar fortgeschritten und nach Auskunft des Schulleiters Uwe Czerwonka und des Bauamtsleiters Bodo Reinbacher auf einem guten Weg.

Auch in der Bramau-Schule, dem nächsten Besuchpunkt, wird eifrig umgebaut und erweitert. Schulleiter Ingo Siewert berichtete von der aktuellen Situation und führte durch seine Schule. Die Fraktionsmitglieder erhielten so einen guten Einblick in den Alltag einer Förderschule und in deren besondere Bedürfnisse.

Letzte Station war der AWO-Kindergarten an der Glückstädter Straße, wo in den letzten Wochen und Monaten erhebliche Umgestaltungen vorgenommen wurden, um die Kindertagesstätte auf zeitgemäße Ansprüche und Erfordernisse einzustellen. Auch wenn es inzwischen später Freitagnachmittag war, wurden doch noch Kinder betreut, ein Zeichen dafür, welch wichtige Funktion eine Kindertagesstätte in der heutigen Berufswelt ausübt.

Mit einer abschließenden Fraktionssitzung im Garten von Jörg Maczeyzik endete die Fahrradtour der CDU-Fraktionssitzung 2010, die in dieser Form natürlich auch in 2011 wieder stattfinden wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.