Lauff für Schiefer in der Stadtverordnetenversammlung

Am 20. September wurde Christoph J. Lauff durch Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt als Stadtverordneter der CDU-Fraktion verpflichtet. Der 54-jährige Studienrat an einer berufsbildenden Schule trat damit die Nachfolge des aus persönlichen Gründen zurückgetretenen Dr. Florian Schiefer an.

Nach zwölfjähriger Dienstzeit bei der Bundeswehr und einem Ingenieursstudium arbeitete er zunächst lange Jahre für eines der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt, um dann nach einem weiteren Studium seine heutige Tätigkeit aufzunehmen.

Den Schwerpunkt seiner politischen Arbeit möchte Lauff, der als bürgerliches Mitglied bereits politische Erfahrung sammelte, im Bereich der Bildungs- und Kulturpolitik setzen. Hierbei geht es ihm vor allem darum, beste und vor allem zeitgemäße Bildungs- und Fortbildungschancen für junge Menschen aller gesellschaftlichen Schichten zu ermöglichen. Ausdrücklich legt er dabei Wert darauf, dass Bildung keinesfalls ausschließlich der reinen Anspruchsbefriedigung der Wirtschaft dienen darf.

Lauff ist verheiratet, hat zwei Kinder, die eine öffentliche örtliche Schule besuchen und wohnt seit 19 Jahren in Bad Bramstedt. Neben seiner beruflichen und politischen Arbeit leitet er seit über 22 Jahren eine der bekanntesten Jazz-Kapellen Schleswig-Holsteins, mit der u. a. schon bis in die USA tourte. Die verbleibende Freizeit verbringt er gern mit der Familie oder auf dem Motorrad.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.