Archiv des Autors: christoph-lauff

Der Tod von Axel Bernstein war eine erschütternde Nachricht. Im Namen des CDU-Ortsvereins Bad Bramstedt spreche ich seiner Witwe Melanie und seinen Kindern unser aller herzliches Beileid und tiefempfundenes Mitgefühl aus. Ich bete, dass Gott ihnen in dieser für sie furchtbaren Zeit beisteht.

Christoph J. Lauff, Kreistagsabgeordneter für Bad Bramstedt und Pressesprecher des OV Bad Bramstedt

http://www.axel-bernstein.de/die-cdu-trauert-um-axel-bernstein/

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gut besuchte Jahreshauptversammlung 2017

Am 27. April hielt der CDU-Ortsverein Bad Bramstedt seine gut besuchte Jahreshauptversammlung 2017 im Cafe Gripp ab. Das Protokoll findet sich unter http://www.cdu-bad-bramstedt.de/downloads/

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bad Bramstedt will städtisches Gesamtkonzept für Verkehr

Zukünftig können Gemeinden ab 10.000 Einwohnern den Verkehr selbständig organisieren. Eine entsprechende Verordnung ist seit kurzem in Kraft. Die Kommunen entscheiden nach einem entsprechenden Antrag beim Kreis damit selbst über die Einrichtung von Verkehrszeichen, Tempolimits, Ampeln oder Zebrastreifen. „Damit wird eine langjährige Forderung der CDU endlich erfüllt. Die Menschen wissen vor Ort immer noch am besten, wo der Schuh drückt“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Werner Weiß zur neuen Zuständigkeitsverordnung.
 Die CDU-Fraktion Bad Bramstedt möchte möglichst zeitnah den neuen Gestaltungsspielraum nutzen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an einem städtischen Gesamtkonzept arbeiten. „Für Bad Bramstedt ist die Neuregelung eine große Chance. Wir haben viele Gestaltungspunkte, die dem Kreis in der Vergangenheit vorgetragen und letztlich abgelehnt wurden“, so Weiß. Insbesondere bei der Einrichtung von Halte- und Parkverboten, bei Ampelschaltungen und der Einrichtung von 30er-Zonen sei es mit der damals zuständigen Kreisbehörde nicht immer einfach gewesen, erinnert sich der CDU-Politiker. Auch könne ein LKW-Fahrverbot in der Innenstadt ganz neu diskutiert werden.
Die CDU werde in den kommenden Wochen und Monaten gezielt mit den Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere mit dem BVV und den Geschäfts- und Gewerbebetrieben ins Gespräch kommen. „Wir werden auf unseren Wochenmarktständen und in unseren Bürgergesprächen gezielt um Ideen und Forderungen bitten“, so Weiß.
Die neue Zuständigkeit sei aber zugleich auch eine große Verantwortung bei der Umsetzung der verkehrsrechtlichen Vorschriften. „Wir wollen daher parallel in der Stadtverordnetenversammlung mit den anderen Fraktionen beraten, wie weit wir gehen wollen. Für uns steht fest: Wir wollen die Verantwortung vom Kreis übernehmen und werden auch einen entsprechenden Antrag stellen“, so Weiß abschließend.
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VII/_startseite/Artikel/170418_Verkehrsrechtskompetenz_Gemeinden.html
Veröffentlicht unter Allgemein |

Gelungene Jahreshautpvesammlung 2015

v.l. Christoph J. Lauff, Annegret Mißeldt und Susanne Strehl

v.l. Christoph J. Lauff, Annegret Mißeldt und Susanne Strehl

Als die Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Bad Bramstedt mit nur geringer Verspätung um 19:36h in einem Saal des Tryp-Hotels Köhlerhof begann, war dieser für derartige Veranstaltungen verhältnismäßig gut gefüllt. Rund 30 Mitglieder und Gäste, darunter auch Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach, waren der Einladung der Ortsverbands-Vorsitzenden Annegret Mißfeldt gefolgt.

Nach einer kurzen Begrüßung dann das zentrale Thema des Abends – in einem Impulsreferat ging es um Asyl und Ehrenamt. Die Kisdorfer Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl berichtete von der von ihr ins Leben gerufenen und geleiteten Initiative, die mit mittlerweile rund 40 ehrenamtlichen Helfern dem Amtsbereich Kisdorf zugewiesene Asylsuchende betreut. Dabei geht es um die Verbesserung von deren Lebensumständen und um die Unterstützung bei der Eingewöhnung in die für diese Menschen teilweise fremde Umgebung.
Strehl betonte das hohe Engagement ihrer Mitarbeiter, berichtete aber auch von deren hoher psychischer Belastung und wies darauf hin, dass die ehrenamtlichen Helfer teilweise an die Grenze der Belastbarkeit stießen. Ihren Beitrag, dem eine interessierte Fragerunde folgte, schloss sie mit einem eingehenden Appell an die Anwesenden ab, sich für die Betreuung Asylsuchender zu engagieren.

 

Der Vorstand mit dem neuen Beisitzer Peter Herrmann (3. v.l.)

Der Vorstand mit dem neuen Beisitzer Peter Herrmann         (3. v.l.)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Der CDU-Ortsverband wünscht

froheweihnachtenundeingutesneuesjahr 636x450

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 1 von 2212345...Letzte »