Archiv des Autors: christoph-lauff

Erfolgreiche Kampagnenkonferenz in Hamburg

20130307Heute Abend fand im Schuppen 52 in Hamburg die Kampagnenkonferenz Schleswig-Holstein – Hamburg – Mecklenburg-Vorpommern der CDU Deutschlands statt. Wahlkämpfer und Kandidaten aus allen drei Bundesländern waren angereist und hörten interessante Vorträge zur aktuellen Wahlkampfstrategie und zum Wahlkampfauftritt u. a. von Hermann Gröhe und Klaus Schüler.

Unser Kreistags- und Stadtverordnetenversammlungskandidat Christoph J. Lauff war natürlich dabei!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bad Bramstedter CDU-Fraktion gegen Fracking

CDU-Fraktion begrüßt Diskussion, lehnt das Schüren von Ängsten entschieden ab.

werner-weiss-110x146„Die örtliche SPD stellt Fragen, auf die es seit Monaten Antworten gibt“, erwidert Werner Weiß, Fraktionsvorsitzender der Bad Bramstedter CDU, auf die Vorwürfe der örtlichen SPD im Stadtmagazin von Bad Bramstedt.

Die CDU-Fraktion stehe hinter der CDU-Landtagsfraktion in der ablehnenden Haltung gegenüber dem sog. Fracking. Bereits im November vergangenen Jahres habe der Schleswig-Holsteinischen Landtag in einer Resolution einstimmig gegen das Verfahren zur Gewinnung von Erdöl und Gas ausgesprochen. „Dieses Votum unterstützen wir und ich bin froh, dass wir in Schleswig-Holstein eine gemeinsame Front haben“, verdeutlicht Weiß.

Mit einigem Befremden habe Weiß die ungewöhnlich scharfen Formulierungen der Bad Bramstedter SPD zur Kenntnis genommen. „Hier wird der Bevölkerung in einer sensiblen Frage ein Streit vorgegaukelt, den es gar nicht gibt. Ich kann nicht verstehen, warum die SPD unsere ablehnende Haltung zu Fracking nicht zur Kenntnis nehmen will“. Ob es am beginnenden Wahlkampf liege, lasse sich nur vermuten. „Ich appelliere an die örtliche SPD, einen sachlichen Wahlkampf zu führen. Das schüren von Ängsten in der Bevölkerung ist ein Weg, den die CDU niemals gehen wird“, mahnt Weiß.

Weiß fordere die SPD zudem auf, zu einer sachbezogenen Sprache zurückzukehren. „Ich sehe die Gefahr, dass Gräben innerhalb der kommunalen Familie aufgerissen werden, die niemandem nützen, schon gar nicht den Bürgerinnen und Bürgern“, so Weiß abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neue HP unseres Kreistagskandidaten online!

CJL170xxSeit gestern ist die Homepage unseres Bad Bramstedter Kreistagskandidaten Christoph J. Lauff online. Sie finden sie http://www.christoph-lauff.de – schauen Sie doch einfach gleich einmal vorbei!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dank an Bernhard Röder vom Anglerverein „Forelle“

20120223 B. Röder webAm 23. Februar weihte der Anglerverein „Forelle“ mit einem Empfang  sein neues Bruthaus offiziell ein.  Die CDU Bad Bramstedts freute sich, bei dieser Gelegenheit Bernhard Röder, dem Gewässer- und langjährigen Jugendwart des Vereins ihren ganz besonderen Dank für seine Verdienste aussprechen zu können. Ihm ist es zu verdnaken, dass der Naturschutzgedanke bei den Bramstedter Anglern seit Jahren an die Jugend herangetragen und so zum Erhalt unserer Umwelt beigetragen wurde.

Christoph J. Lauff, seines Zeichens CDU-Kreistagskandidat für den Wahlkreis 12, Bad Bramstedt, überreichte ihm im Auftrag von Dr. Rolf Koschorrekt MdB einen Gutschein für eine Reise nach Berlin mit ansprechendem Rahmenprogramm.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Marode Straßen – CDU-Staatssekretär kommt nach Bad Bramstedt!

Strassenschaden_webDie CDU Bad Bramstedt fordert von Bund und Land bei der Sanierung nicht nur auf die Kosten zu achten. Bei einer Ortsbegehung haben sich die Mitglieder der CDU-Fraktion einen Überblick über den Zustand der Straßen im Stadtgebiet verschafft. Dabei sei deutlich geworden, dass auch von scheinbar grundsanierten Bereichen nur für die nächsten Jahre „Ruhe herrsche“, so der Fraktionsvorsitzende der CDU, Werner Weiß. „Die oberflächliche Reparatur sieht nur einige Monate schön aus, dann brechen die Frostschäden wieder durch“, so Weiß weiter.

Die CDU-Fraktion kritisiert dabei die starke Kürzung durch die Landesregierung für den Straßenbau, die die vom Bund für die Verbesserung des Verkehrs in den Gemeinden bereit gestellten Gelder von über 30 auf etwa 12 Millionen Euro kürzen will. Doch auch die Kreisstraßen weisen gefährliche Schäden auf. Auch bei den städtischen Straßen mit Frostschäden darf nicht allzu lang eine Reparatur auf sich warten lassen.  Der schlechte Zustand der Straßen nach dem Frost zeige eindeutig, dass bei den Mitteln für den Straßenunterhalt unmöglich, wie von der Landesregierung geplant, gekürzt werden könne. „Es ist erschreckend, wie kurzfristig hier gedacht wird“, so CDU-Bauexperte Burkhard Reck.

„Gerade im Bereich Liethberg müssen wir darauf achten, dass eine grundlegende Sanierung auch für die nächsten Jahrzehnte Bestand haben wird und nicht nach 5 Jahren wieder geflickt werden muss“, mahnte Reck.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 11 von 22« Erste...910111213...Letzte »