Archiv des Autors: christoph-lauff

Der CDU-Ortsverband wünscht

froheweihnachtenundeingutesneuesjahr 636x450

Veröffentlicht unter Allgemein |

Frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes 2014!

rolloLiebe Mitglieder und Freunde der Bad Bramstedter CDU,

das Jahr neigt sich dem Ende zu, erster Schnee, etwas Sturm und viel Regen deuten auf Weihnachten hin.

2013 war für die CDU ein sehr erfogreiches Jahr, hier in Bad Bramstedt, im Kreis Segeberg, im Land Schleswig-Holstein, im Bund und in Europa – auf allen Ebenen haben wir unsere Inhalte vertreten, meist auch umgesetzt, die Wahlen – zuletzt die Bundestagswahl – sahen uns als Sieger durchs Ziel gehen. Das ist ein sehr gutes Fundament, auf dem sich die Zukunft bauen lässt. Die CDU in Stadt, Kreis, Land und Bund hat gute Programme erarbeitet und die Fraktionen setzten sie mit den jeweiligen Partnern um oder treiben als Opposition den Gegner damit an.

Der Koalitionsvertrag in Berlin zeigt in vielen Bereichen, dass Angela Merkel und ihre Mitstreiter der SPD Paroli geboten haben und dafür sorgen, dass CDU-Politik weiter die Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Wir müssen allerdings sehr darauf achten, durch übertriebene Wohltaten nicht die Möglichkeiten nachfolgender Generationen zu beschneiden.

Für 2014 kommen neue Herausforderungen auf uns zu. Der Europawahlkampf ist stets eine besondere Herausforderung, da vielen in der Bevölkerung die Bedeutung des Europäischen Parlaments immer noch nicht bewusst ist. Wir müssen alle gemeisam dafür kämpfen, dieses Bewusstsein zu stärken und für ein sehr gutes Ergebnis unser CDU und ein starkes Team in Brüssel zu kämpfen. Unser Kandidat und Landesvorsitzender Reimer Böge bürgt für die Quailität, die in Europa benötigt wird. Helfen wir ihm und damit uns allen, mit großem Engagement und einem tollen Ergebnis.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neues aus dem Kreistag

LauffLiebe Bad Bramstedterinnen und Bad Bramstedter,

am 20. Juni 2013 konstituierte sich der Segeberger Kreistag für die laufende Wahlperiode, und seitdem habe ich die Ehre, als bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion den Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport (BKS) als Ausschussvorsitzender zu leiten. Hierdurch bin ich auch Mitglied des Fraktionsvorstandes der CDU-Fraktion.

Seither dieser konstituierenden Sitzung fielen im Ausschuss BKS eine Reihe wichtiger Entscheidungen. Hier nenne ich exemplarisch die Beratungen und Beschlüsse zum Haushalt 2014 (unter anderem wurden die Mittel für die Volkshochschulen deutlich angehoben) und zur Einrichtung der Segeberger Kulturtage. Bei diesen handelt es sich um eine Initiative der CDU-Fraktion im Kreistag, die Kulturschaffenden im Kreis Segeberg eine gemeinsame Plattform und Vernetzungsmöglichkeiten bieten soll. Eine erste Veranstaltungsserie ist für 2014 geplant.

Einer der Schwerpunkte meiner Arbeit Im Bereich Bildung ist die Stärkung unserer beiden Berufsbildungszentren (BBZ) in Segeberg und Norderstedt als Einrichtungen, an denen sämtliche Bildungsabschlüsse der Sekundarstufen I und II bis hin zur allgemeinen  Hochschulreife (Abitur) erlangt werden können. Außerdem sind beide BBZ im Rahmen der dualen Ausbildung Partner der ausbildenden Unternehmen im Kreis. Darüber hinaus möchten meine Kollegen/-innen und ich internationale Schul-Partnerschaften für benachteiligte Jugendliche initiieren, an deren Realisierung sich die EU beteiligt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Auf ein Neues!

DornquastFür die CDU war 2013 ein recht erfolgreiches Jahr. Wir sind bei der Kommunalwahl im Mai erneut die stärkste Kraft geworden und sind damit weiterhin die Kommunalpartei in Schleswig-Holstein. Diese Verantwortung übernehmen wir gerne. Bei der Bundestagswahl im September haben uns die Wähler mit sehr großem Vorsprung das Vertrauen ausgesprochen. Da es sehr knapp nicht zur absoluten Mehrheit der Abgeordneten reichte, gilt es in einer Koalition eine stabile Regierung zu bilden, die Deutschland in den nächsten vier Jahren positiv voran bringt. Jede demokratische Partei muss in der Lage sein, diese Verantwortung gegenüber unserem Land zu übernehmen, sonst ist sie nicht politikfähig. Faire Kompromisse sind notwendig und sicher auch machbar.

Leider haben sich die Rahmenbedingungen in Schleswig-Holstein im Gegensatz zu den anderen Bundesländern 2013 negativ verändert. Die Landesregierung hat es in nur einem Jahr geschafft, die Wirtschaft abzubremsen: Mehr Bürokratie insbesondere für unseren Mittelstand, erheblich mehr Schulden als notwendig und sinkende Investitionen in die Infrastruktur sind die wesentlichen Merkmale dieser Politik von Herrn Albig, Stegner und Co. Die Klientelpolitik dieser Koalition ist unerträglich. Der vorgelegte Haushalt 2014 macht dieses mehr als deutlich.

Die CDU-Landtagsfraktion hat mit zahlreichen Initiativen versucht Schlimmeres zu verhindern, leider als Opposition nur mit begrenztem Erfolg. Mehrheit ist Mehrheit und die wird radikal durchgesetzt, oft auch unter Verletzung der üblichen demokratischen Spielregeln.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Erste Schritte in Berlin

ci_54233mod2Schon zwei Tage nach der Bundestagswahl absolviert Mark Helfrich die ersten Schritte im politischen Berlin: Der 35-jährige stellt sich bei der schleswig-holsteinischen Landesgruppe vor, die kurze Strecke von der Landesvertretung zum Reichstagsgebäude gehen die CDU-Abgeordneten aus dem Norden anschließend gemeinsam zu Fuß. „Schon bei der ersten Fraktionssitzung herrschte eine ganz entspannte, fast schon familiäre Atmosphäre. Es gibt ein sehr gutes kollegiales Miteinander mit Freiräumen für jeden Einzelnen“, beschreibt Helfrich seine Eindrücke von der Vollversammlung der 311 christdemokratischen Abgeordneten. Obwohl: MdB ist der Dägelinger streng genommen erst mit der Konstituierung des Deutschen Bundestages am 22. Oktober: „Mit dem Ertönen des Gongs um 11.00 Uhr war ich dann auch ganz offiziell Abgeordneter – das war ein bewegender Moment.“

Schmunzeln muss er dagegen bei der Standardfrage nach dem Sitzplatz im Plenum: „Da herrscht das Mallorca-Prinzip.“ Frühes Reservieren sichert – analog zum morgendlichen Handtuchwurf auf der Ferieninsel – auch im Bundestag die besten Plätze. Nur die allerersten Reihen bleiben nach ungeschriebenem Gewohnheitsrecht für die Spitze der Fraktion reserviert.

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 2 von 2212345...Letzte »