Archiv des Autors: redaktion

CDU-Perspektiv-Team bereitet sich für Kommunal und Kreistagswahl vor

(von rechts) Der Kreisvorsitzende der Jungen Union und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck, der Leiter vom Connect17-Team Kevin Ruhbaum und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann unterstützen das CDU-Perspektiv-Team

Uwe Voss (Leiter vom CDU-Perspektiv-Team)

Kreis Segeberg. Nach einem erfolgreichen Start in Bad Segeberg weitet der CDU Kreisverband Segeberg das Projekt „CDU Perspektiv-Team“ in den ganzen Kreis Segeberg aus.

Als ersten Termin organisiert Projektleiter Uwe Voss am Sonnabend, 18. November von  9-17  Uhr das Einstiegsseminar „Kommunalführerschein“ in Zusammenarbeit mit der Hermann Ehlers Akademie in Dunker‘s Gasthof  in Mözen.

Gleich vom Start an sind 10 Mitglieder der Jungen Union und dabei, die aus Gero Storjohanns erfolgreichem Wahlkampfteam „connect17“ hervorgegangen sind und  15 weitere Politik-Talente. CDU Mitglieder, die sich zukünftig verstärkt in die Politik einbringen wollen, oder  bereit sind, neue Aufgaben zu übernehmen, Neumitglieder, Seiteneinsteiger sowie Bürgerinnen und Bürger mit Interesse an einer Kandidatur zur Kommunal- oder Kreistagswahl, die nicht Mitglied der CDU sind,  sind eingeladen in dem Projekt mitzuwirken.

Für das Seminar und die Mitwirkung im Perspektiv-Team sind Anmeldungen bei Uwe Voss telefonisch unter 04551/9082277 und per Mail unter uwe.voss@cdu-segeberg möglich.

Die Mitglieder des CDU-Perspektiv-Teams werden individuell und entsprechend ihren eigenen Wünschen von Uwe Voss, der auch als CDU-Kreisgeschäftsführer, Seminarleiter und Wahlkreisbüroleiter von Abgeordneten im Einsatz ist, persönlich gefördert. Zum Meinungsaustausch untereinander werden moderne Social-Media Möglichkeiten genutzt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole-Christopher Plambeck – Keine Besteuerung des Sports!

Ole-Christopher Plambeck   11.10.2017

Ole-Christopher Plambeck MdL

Wir wollen keine Besteuerung des Sports!

Unser ehemaliger Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen bezeichnete die Pferde einmal als „ein echtes Pfund“, welches Schleswig-Holstein zu bieten hat. Mit durchschnittlich 33 Pferden pro eintausend Einwohner haben wir die höchste Pferdedichte in ganz Deutschland. Damit ist Schleswig-Holstein das Pferdeland Nummer eins – und das wollen wir auch bleiben!

Und in der Tat haben Pferde für die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner aber auch für unsere Gäste im Land viel zu bieten:

  • Sie sorgen für unvergessliche Landschafts- und Naturerlebnisse.
  • Sie haben gesundheitliche Einsatzmöglichkeiten, wie das therapeutische Reiten.
  • Sie stärken den Tourismusstandort Schleswig-Holstein.
  • Sie sorgen für sportliche Betätigung und sind ein großer Pfeiler in der Jugendarbeit.

Und deshalb ist es kluge Politik, diese Vorzüge zu erhalten und – ich will es sportlich ausdrücken – den Sozialdemokraten nicht nur hier im Hause die rote Karte zu zeigen!

Die Pferdehaltung stellt aber nicht nur aus gesellschaftlicher und sozialer Sicht einen klaren Vorteil dar. Das Pferd hat eine hohe wirtschaftliche Bedeutung für Schleswig-Holstein. Pferde sind ein wichtiges Standbein für die landwirtschaftlichen Betriebe sowie für das vor- und nachgelagerte Gewerbe, wie Futtermittelbetriebe, Reitsportgeschäfte und Tierärzte – um nur einige zu nennen. Vor diesem Hintergrund ist es fatal, das Halten von Pferden mit einer Pferdesteuer zu belegen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann, Melanie Bernstein und Mark Helfrich gewinnen Bundestagswahl

Fröhlicher Wahlabend mit Großbildleinwand im Garten der Familie Storjohann mit Helfern, Freunden, Nachbarn und Mitarbeitern.

Die Wahlergebnisse für den Wahlkreis 8 (Segeberg / Stormarn-Mitte)
https://kreis-se.info/wahlen/app/btw2017.htm
https://kreis-se.info/wahlen/Bundestagswahl/2017/Erststimmen/standard/index.html

Veröffentlicht unter Allgemein |

Angela Merkel: Weichen stellen für die Zukunft (Radio Edit)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dr. Rolf Koschorrek erneut in den MIT-Bundesvorstand gewählt

Dr. Rolf Koschorrek

Dr. Rolf Koschorrek erneut in den MIT-Bundesvorstand gewählt Schleswig-Holsteins Mittelstand ist auf Bundesebene gut vertreten

Dr. Rolf Koschorrek aus Bad Bramstedt wurde beim Bundesmittelstandstag in Nürnberg erneut zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Mittelstands – und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU gewählt.

Der Zahnarzt Koschorrek hat über 25 Jahre selbstständig eine Zahnarztpraxis geführt und ist momentan Geschäftsführer der rk health care GmbH und Repräsentant von Bundesverband und Fachgesellschaft HNO.

Seinen mittelständischen Schwerpunkt legt er auf die Bewahrung und Zukunftsperspektiven freiberuflicher Strukturen im Gesundheitswesen und dem Erhalt des bewährten Systems von privater und gesetzlicher Krankenversicherung. Freiberuflich tätige Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Apotheker sind das Rückgrat der patientennahen Gesundheitsversorgung, mittelständische Unternehmen bieten die meisten Innovationen für die Patientenversorgung. Neben der besonderen Bedeutung für jeden Bürger persönlich hat die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft Wirkung für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Schleswig-Holsteins MIT Landesvorsitzender Stefan Lange freut sich über die Wahl, weil gerade in Schleswig-Holstein die Gesundheitswirtschaft viele Arbeitsplätze und dadurch enorme Bedeutung hat.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel betonte in ihrem Grußwort zum Bundesmittelstandstag die Erfolge ihrer Regierungszeit. Insbesondere habe sie keine neuen Schulden gemacht, dass bedeute weniger Belastung für die kommende Generation und mehr politische Gestaltung. Merkel lobte die mittelständischen Unternehmen wegen der regionalen Stabilität: „Wer sozial gesicherte Arbeitsplätze will, muss sich über die Arbeitsplätze von morgen sorgen.“

Veröffentlicht unter Allgemein |