CDU-Bundestagskandidat Mark Helfrich besuchte die Bundespolizei

001_Besuch_M_HelfrichNach dem Besuch der Stadtwerke (s. Berichterstattung vom 25. Juli) standen für Mark Helfrich, den CDU-Bundestagskandidaten im Wahlkreis  Steinburg – Dithmarschen Süd – Bad Bramstedt mit dem Gespräch bei der Bundespolizeifliegerstaffel in Fuhlendorf und einem weiteren Gespräch in der Bundespolizeidirektion in Bad Bramstedt zwei weitere Besuche auf dem Programm.

Polizeidirektor Ulfig und Polizeipräsident Franklin stellten in diesen Informationsgesprächen Helfrich und den ihn begleitenden CDU-Stadtverordneten und -Kreistagsabgeordneten die Besonderheiten und Aufgaben der Bundepolizei in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern dar. Die Lage Schleswig-Holsteins zwischen Nord- und  Ostsee und seine Funktion als Transitland stellen neben den sonstigen Tagesaufgaben hohe Anforderungen an die Bundespolizei, die neben Flugstreifen über See mit der Bundespolizei See auch Schiffe und Boote im Einsatz hat. Daneben arbeitet sie eng und vertrauensvoll mit den entsprechenden Behörden und Dienststellen der Nachbarstaaten zusammen.

Beide Treffen waren höchst informativ und Helfrich und seine Begleitung waren beeindruckt von der Aufgabenbandbreite und den Leistungen der Bundespolizei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.