CDU: Wachsende Stadt braucht ausreichend Betreuungsplätze

Die CDU-Fraktion Bad WeissBramstedt hält auch mehrere Monate nach dem Beschluss den Krippenbau in der Altonaer Straße für unausweichlich. „Bad Bramstedt benötigt diese Plätze, sowohl Stadt als auch Kreis haben uns das bestätigt. Die vielen Gespräche mit unseren jungen Familien und den Alleinerziehenden bestärken uns auf unserem Weg“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Werner Weiß.

Für die CDU sei  es selbstverständlich, dass eine wachsende Stadt wie Bad Bramstedt ein ansprechendes und vor allem ausreichendes Angebot für die Betreuung vorhalten müsse. Auch innerhalb des Jahres müssten Familien oder Alleinerziehende einen Krippenplatz finden können. Mit Blick auf die gut laufenden Neubaugebiete zeige sich zudem, dass auch in naher Zukunft mit einer steigenden Nachfrage zu rechnen sei. „Die Forderung der FDP, immer nur nachzusteuern, ist völlig unrealistisch. Die Planungen für neue Krippen- und Kitaplätze dauern nicht einige Tage sondern Monate und Jahre. Familien benötigen aber vielfach nicht erst Monate später einen Platz sondern sehr viel kurzfristiger. Ich möchte nicht, dass Mütter und Väter sich schon vor der Geburt des Kindes um eine Krippe kümmern müssen. Das ist Familienpolitik von vorgestern. Wir sind da schon sehr viel weiter“, so Weiß.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.