Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsvereins Bad Bramstedt mit Vorstandswahlen

Während der Jahreshauptversammlung im Hotel zum Bramstedter Wappen am Dienstag, den 19.06.2012 wurden Dr. Rolf Koschorrek und Annegret Mißfeldt (s. Bild) ohne Gegenstimmen wieder zum  1. Vorsitzenden bzw. zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Gleichfalls wiedergewählt wurden Schriftführer Christoph J. Lauff und die Beisitzer Eberhard Koch, Petra Reck, Stefan Bornhöft und Heidemarie Meins.

Neben den Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft für Rolf Liebschner, Matthias Rohde und Fritz von Beyme   wurden als tatsächlich schon 40-jährige Mitglieder Karin Sietz, Jörg Harm, Dieter Hunger, Werner Hamann, Wolfgang Wrage, Rüdiger Thomsen und Klaus Manske geehrt.

Anschließend gaben der 1. Vorsitzende Dr. Rolf Koschorrek, der Fraktionsvorsitzende Werner WeiB und der Schatzmeister Frank Schwedhelm ihre Rechenschaftsberichte ab. Dabei werden auch Themenbereiche wie z. B. die gesamteuropäische Lage, die Euro-Problematik, die Energiewende und der Ausbau der Netze als großes Problem an der Westküste bis hin zu den Personalien Röttgen und Altmeier gründlich beleuchtet und diskutiert.

Der als Gast anwesende neu gewählte Landtagsabgeordnete Volker Dornquast berichtete einen Monat nach der Landtagswahl über Wahlanalyse, Regierungsbildung der Koalition mit dem SSW, Lockerung des Schuldenerlasses und gab eine kritische Wertung des Koalitionsvertrages mit den erkennbar einschneidenden Veränderungen – auch im finanziellen Bereich – für die Kommunen ab. Auch die Beendigung der A 20 an der A 7 war neben der Fehmarn-Belt-Querung Gegenstand seiner Ausführungen. Zum Abschluss bedankte er sich noch einmal herzlich für die Unterstützung im Landtagswahlkampf durch den Ortsverband Bad Bramstedt.

Bei der Aussprache zum Fraktionsbericht kamen natürlich die Themen wie Innenstadtsanierung bzw. -gestaltung, Baumschutzkataster, Umgehungsstraße sowie Aktivitäten wie Radtour, Flohmarkt-Cafe, Landtagswahlkampf und die Veranstaltung in die rückblickende Betrachtung.

Zum ebenfalls hochinteressanten Abschluss der Veranstaltung berichtete die Kreistagsabgeordnete Angelika Hahn-Fricke als neugewählte Vorsitzende der Frauen—Union über deren Aufgaben und Ziele.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.