Der Ministerpräsident als Ehrengast beim 60-jährigen Jubiläum!

Wie der Pressesprecher des CDU-Ortsverbandes Bad Bramstedt, Christoph J. Lauff, mitteilt, musste Dr. Christian von Boetticher zu seinem großen Bedauern seine Teilnahme am 60-jährigen Jubiläum des Ortsverbandes am kommenden Freitag, den 10. Juni, wegen dringender politischer Termine absagen.

Der Ortsverband fühlt sich geehrt und freut sich darüber, dass mit Peter Harry Carstensen nun an seiner Stelle der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein persönlich bei der Jahreshauptversammlung anwesend sein wird!

Peter Harry Carstensen wird ein Impulsreferat halten und gemeinsam mit dem Ortsverbandsvorsitzenden Dr. Rolf Koschorrek, MdB, langjährige CDU-Mitglieder auszeichnen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

60 Jahre CDU-Ortsverband Bad Bramstedt

60 Jahre CDU-Ortsverband Bad Bramstedt – in dieser Zeit sind den seinerzeitigen Gründern viele am Wohl der Stadt interessierte Bürger gefolgt und haben sich seitdem tatkräftig in CDU-Ortsverband und Fraktion engagiert.

60 Jahre CDU-Ortsverband Bad Bramstedt – in dieser Zeit hat sich der CDU-Orstverband immer der Aufgabe gestellt, sich für das Wohl Bad Bramstedts und seiner Bürger einzusetzen.

60 Jahre CDU-Ortsverband Bad Bramstedt – schauen Sie doch mal auf das Foto! Dies ist die Mannschaft, die sich heute als CDU-Fraktion das politische Geschehen  in Bad Bramstedt maßgeblich beeinflusst.

60 Jahre CDU-Ortsverband Bad Bramstedt – herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg für und in Bad Bramstedt!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU zum Tourismuskonzept

Kürzlich stellte das Stadtmagazin der CDU-Fraktion in der Bad Bramstedter Stadtverordnetenversammlung die folgende Frage:

Im Juni wird in den Gremien der Entwurf des Tourismuskonzepts diskutiert. Darin geht es auch um die Schwerpunkte, die künftig im Tourismus gesetzt werden sollen: Gesundheit, grüne Umgebung, Städte- und Tagungstourismus. Oder alles zusammen? Oder verzettelt sich die Stadt dann?

Hierzu nahm Fraktionsvorsitzender Werner Weiß wie folgt Stellung:

Mit großem Aufwand wird seit Jahren  die Entwicklung Bad Bramstedts zu einem Naherholungsgebiet, Tagungsstandort und Schwerpunktort für  Gesundheit betrieben. Im Zeichen wachsender Konkurrenz mit weiteren Anbietern im Schleswig-Holstein Tourismus fragt man sich, ob diese Anstrengungen bereits ausreichen. Das Tourismus-Gutachten wird uns dazu sicher bald entscheidende Hinweise vermitteln.

Der bisher eingeschlagene Weg als Kur- und Gesundheitsort hat sich bewährt. Die Übernachtungszahlen und die hohe Qualität der angebotenen Leistungen lassen uns dabei auf Expansion hoffen. Die CDU Bad Bramstedt begrüßt Initiativen zur Erweiterung als Gesundheitsstandort wird jede sinnvolle Initiative in dieser Richtung unterstützen.

Die Gemeinschaft mit den Kommunen in der Auenlandregion erweist sich zunehmend als richtige Entscheidung. Nicht nur Paddler und Radfahrer zieht die Region der typischen Holsteinischen Landschaft an, auch Mönchs- und Ochsenweg werden als Bereicherung des touristischen Angebots  empfunden. Unterstützt von typischen Festen und Brauchtum können sich die Angebote für Wanderer  und Radfahrer noch weiter entwickeln.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Zum Thema Baumpflege in Bad Bramstedt

„Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, …“ mit diesem wohlbekannten Volkslied kann Bad Bramstedt sich gut messen. Eine große Anzahl von Bäumen ziert und bereichert das Stadtbild und die umliegende Auenlandschaft. In den neugeschaffenen Baugebieten sind schöne Grünzonen, Wege und Baumbestände angelegt worden. Sie ergänzen den bereits bestehenden Baumbestand in vielen Privatgärten, öffentlichen Flächen und im Außengebiet der Stadt.

Das Baumkataster ist eine Satzung die sich trotz einiger Schwächen sehr bewährt hat. Die Regelungen sind im Großen und Ganzen sehr praxisnah und lassen den Bürgern die notwendige Gestaltungsfreiheiten. Die neu aufgenommene Diskussion um den Baumschutz zeigt jedoch auch, dass der Feind des Guten das Bessere ist. Neue Erkenntnisse im Naturschutz und die damit verbundene vermehrte Anpflanzung heimischer Gehölze, sowie der Schutz stadtbildprägender Bäume hat eine
Überarbeitung der bisher geltenden Reglungen notwendig gemacht. Die CDU Fraktion steht zu einem Naturschutz, der unsere Stadt und unsere schöne Auenlandschaft schützt.

Wie im richtigen Leben ist der Grundsatz: Die Mischung macht`s, auch hier nicht außer Acht zu lassen. Die CDU spricht sich gegen eine Verteuerung der Ersatzpflanzungen aus. Der ökologische Wert eines Baumes ist nicht allein mit Geld aufzuwiegen. Es muss die Sicherheit von Mensch und Sache im Vordergrund stehen, dabei sollte die Verhältnismäßigkeit der Mittel im Auge behalten  werden. Das Anpflanzen von nicht heimischen Bäumen im öffentlichen Bereich sollte im Innenstadtbereich wie im Außengebiet der Stadt aus ökologischen Gründen soweit möglich unterbleiben. Was Privatgärten betrifft, sollte die Empfehlung, bevorzugt heimische Gehölze zu verwenden, verstärkt an die Öffentlichkeit herangetragen werden. Vielen Menschen sind z. T. erhebliche ökologische Nachteile von Exoten nicht bewusst.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bürgersolaranlage für Bad Bramstedt – eine zweischneidige Angelegenheit

Die CDU Bad Bramstedt begrüßt den Einsatz erneuerbarer Energien. Langfristig geht daran auch aus unserer Sicht kein Weg vorbei. Ebenso freuen wir uns immer, wenn Bürger selbst Initiative ergreifen um unsere Stadt noch lebens- und liebenswerter zu machen. Bereits beim Bau der neuen Schäferberghalle haben wir darauf geachtet, dass die Errichtung einer Solaranlage als Option geprüft wird. Es hat sich allerdings gezeigt, dass eine ausreichende Wirtschaftlichkeit nicht gegeben ist. Auch bei der jetzigen Initiative gibt es Punkte, die uns zu großer Skepsis führen.

Zunächst ist es der Standort Bad Bramstedt. Für die Sinnhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit einer Anlage ist der Standort einschl. der Frage des Gebäudes, das man nutzt, die entscheidende Frage. Allen bekannt ist, dass im Süden die Sonne stärker scheint als bei uns im Norden. Technisch gesehen heißt dies, dass wir in Bad Bramstedt nur eine Sonnenintensität von ca. 920 kWh/m2 haben, z.B. in Bayern aber die Strahlungsintensität Werte von über 1200 kWh/m2 erreicht (130% des Wertes von BB!). Die Module kosten in Deutschland überall annähernd dasselbe und die gesetzliche Vergütung differenziert auch nicht nach guten oder schlechten Standorten. Unter diesen Voraussetzungen wird die Rendite hier nur unterdurchschnittlich sein können. Anhand einer Beispielrechnung haben wir uns informiert und gesehen, dass eine 5%-Rendite z.B. erfordert das Fremdkapital zur Finanzierung des Projekts zu einem Zinssatz von rd. 3% zu erhalten. Hier muss jeder Bürger für sich gut abwägen, wie er die Chancen und Risiken eines solchen Projektes bewertet und am Ende seine eigene Entscheidung treffen

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 46 von 51« Erste...4445464748...Letzte »