Reimer Böge ehrt Claus Bornhöft und Udo Gandecke

ehrung-web

Reimer Böge (links) und Dr. Rolf Koschorrek (rechts) ehren Hans-Jürgen Schnoor (2. von links) und Claus Bornhöft (2. von rechts) für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU

 

Reimer Böge und Dr. Rolf Koschorrek danken und  ehren Udo Gandecke

Reimer Böge und Dr. Rolf Koschorrek danken und ehren Udo Gandecke

Mit sichtlicher Freude übernahm der CDU-Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Reimer Böge als Gastredner am Mittwoch, 30. Oktober auf der  Jahreshauptversammlung der CDU Bad Bramstedt die Ehrungen von Bad Bramstedter CDU-Urgesteinen.

Gemeinsam mit dem CDU Ortsvorsitzenden Dr. Rolf Koschorrek dankte Böge allen Jubilaren, vor allem aber dem „kommunalpolitischen Dauerleistungsmotor“ Claus Bornhöft für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU  und dem langjährigen Bürgermeister Udo Gandecke für seinen Einsatz im Dienste der Rolandstadt und  40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU.

Weiter ehrte Böge Hans-Jürgen Schnoor für ebenfalls 50-jährige CDU-Mitgliedschaft und Peter Gloer für 40-jährige CDU-Mitgliedschaft. Hans-Werner Mohr, ebenfalls 50 Jahre in der CDU, sowie Rudolf Schönau und Hans Colell, beide seit 40 Jahren CDU-Mitglieder, waren leider verhindert.

Der Europapolitiker  aus dem benachbarten Hasenmoor überbrachte  Ehrennadeln, Sekt und von der CDU Bundesvorsitzenden Angela Merkel  signierte Urkunden.

Fraktionsvorsitzender Werner Weiss übergab anschließend im Namen des Ortsverbands eine Spende mit dem Erlös des Kuchenverkaufs beim Flohmarkt an den durch Frau Karen Krömer vertretenen Kinderschutzbund Bad Bramstedt.

Unser Ortsverbandsvorsitzender Dr. Rolf Koschorrek blickte in seiner Rede dann auf die zurückliegenden erfolgreichen Wahlkämpfe des Jahres zurück. Bei

Karen Krömer und Werner Weiss bei der Spendenübergabe.

Karen Krömer und Werner Weiss bei der Spendenübergabe.

einer positiven Bilanz des vergangenen Jahres bedauerte er es sehr, dass die Nachwuchsgewinnung sich als schwierig darstellt. Mit großem Bedauern wurde seine Ankündigung aufgenommen, im nächsten Jahr nicht mehr für den Ortsvorsitz kandidieren zu wollen.

Auch Werner Weiss zog eine positive Bilanz der Fraktionsarbeit, die aber nicht dazu verleiten dürfe, in den gemeinsamen Anstrengungen nachzulassen.

In den auf die Reden folgenden Vorstandswahlen wurde Burkhard Müller einstimmig und mit großem Applaus als 1. Stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbands wiedergewählt.

Die beiden Beisitzer Stefan Brumm und Werner Weiß wurden ebenfalls wieder in den Vorstand gewählt, während dieser mit der Wahl der 22-jährigen BWL-Studentin Merle Lauff zur Beisitzerin eine deutliche Verjüngung erfuhr. Lauff ist auch Mitglied des Kreisvorstandes der Jungen Union im Kreis Segeberg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.