Archiv des Autors: jonashoevermann

CDU-Initiative erfolgreich: 3 Millionen für die JFS

Wir freuen uns, dass der auf Initiative der CDU gestellte Antrag auf eine Förderung des Erweiterungsbaus oder Sanierung der Jürgen-Fuhlendorf-Schule aus dem Schulbau- und Schulsanierungsprogramm Impuls 2030 mit EUR 3,0 Mio. beschieden wurde. Neben Bad Bramstedt erhielt im Kreis Segeberg nur die Trave-Schule eine ähnlich hohe Förderzusage.

Jetzt müssen die konkreten Pläne der Neubau- oder Sanierungsmaßnahmen der JFS fristgerecht eingereicht werden, damit das Geld zeitnah abgerufen werden kann. Die Förderung ist eine starke Unterstützung der Stadt in Sachen notwendige Schulerweiterung bzw. Schulsanierung der JFS!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mehr Wohnraum für Bad Bramstedter schaffen

Gemeinsame Presseerklärung der Bad Bramstedter Fraktionen:

Mehr Wohnraum für Bad Bramstedt(er*innen) schaffen –

Fraktionen rufen zur Bürger*innen zur Teilnahme an Bürgerveranstaltung am 2. Juni auf

Bad Bramstedt. „Wohnraum in Bad Bramstedt ist zu einem knappen und teuren Gut geworden gleich ob zur Miete oder zum Kauf“, stellt Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt (CDU) fest, „da gilt es gegenzusteuern. Die Stadtverordnetenversammlung hat Ende Januar mit deutlicher Mehrheit einen Beschluss gefasst, mit einem neuen Wohngebiet diesem Mangel durch ein breites Angebot abzuhelfen.“

Nach einer ersten öffentlichen Bürgerinformation Ende März lädt die Stadt nun am 2. Juni um 19 Uhr ins Theater des Kurhauses zu einer Bürgerbeteiligung ein, bei der das Projekt vorgestellt wird und Anregungen und Bedenken vorgetragen werden können, die Eingang in die weiteren Beratungen finden. Das Kurhaustheater ist bereits ab 18 Uhr geöffnet.

In großer Übereinstimmung rufen die vier Bad Bramstedter Fraktionen gemeinsam alle Bad Bramstedter Bürgerinnen und Bürger auf, sich rege an der Veranstaltung zur beteiligen.

Volker Wrage (CDU): „Wir als CDU diskutieren intern intensiv und kontrovers über dieses Projekt und möchten es gern mit vielen Bürgern erörtern. Wir müssen noch überzeugt werden, dass ein Projekt in dieser Größenordnung zu Bad Bramstedt passt. Die mit den Bürgern zusammen zu beantwortende Kernfrage ist, welche Wachstumsdynamik ist für eine Kleinstadt wie Bad Bramstedt zukünftig die richtige und soll dieses Wachstum im sensiblen Auenland oder an anderer Stelle erfolgen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Keine Zustimmung zum „Faß ohne Boden“

Zustimmung zum JUZ-Cafe scheitert an erst in Sitzung vorgelegten erschreckenden Informationen, keine Zustimmung zum „Faß ohne Boden“

Die CDU Bad Bramstedt musste heute erleben, wie die auch von ihr beim letzten Haushalt mitgetragene Realisierung eines JUZ-Anbaus und Bau eines Jugendcafes zunächst scheiterte.

Leider wurde heute erst in der Sitzung anstatt schon bei passender Gelegenheit letzten Dienstag im Finanzausschuss von der Architektin die ganze Dramatik des Projekts eindrucksvoll dargestellt. Danach ist die Bausubstanz noch maroder als gedacht und es fehlt auch Stand heute eine wirkliche Aussage,  „was die Stadt damit eigentlich will“. Andererseits sollten dann heute von den gewählten Stadtverordneten aller Fraktionen zusätzliche Mittel in Höhe von 145 Tausende Euro freigegeben werden und die Architektin berichtet ehrlich, dass es noch diverse ungeklärte Punkte und immense Kostenrisiken gibt.

Die CDU bedauert diese späte Informationsbereitstellung sehr, denn diese Informationen hätte man vor der Sitzung bekommen müssen. Nun entstand der Eindruck, dass man einem „Faß ohne Boden“ zustimmen sollte ohne dies noch in der Fraktion, auch hinsichtlich Sicherung von Fördergeldern, demokratisch beraten zu können. Nachdem dann auch die Architektin immer mehr offene Fragen in den Raum gestellt hat, konnte es ein Ja der CDU bei der Abstimmung nicht mehr geben, so wie auch insgesamt die Mehrheit der Stadtverordneten heute mit Nein abgestimmt hat.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mahnwache in Bad Bramstedt für den Frieden und gegen Putins Krieg in der Ukraine

Die grausamen Bilder aus der Ukraine sind erschütternd und durch nichts zu rechtfertigen. Weltweit werden Zeichen gegen die von Belarus unterstützte russische Invasion gesetzt, eine überwältigende Mehrheit der UN-Vollversammlung verurteilt das Vorgehen Putins scharf und fordert ihn zur Beendigung seines grundlosen Krieges auf.

Auch die vier politischen Parteien der Stadt Bad Bramstedt (CDU, SPD, FDP und die Grünen) möchten die Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, sich am Samstag, den 05. März von 16 – 17 Uhr auf dem Bleeck an einer Mahnwache für den Frieden und gegen den Krieg zu beteiligen.

Personen mit Erkältungssymptomen dürfen nicht teilnehmen. Der Abstand zu anderen Personen muss mindestens 1,5 m betragen. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung wird empfohlen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Impfen und Boostern ist Bürgerpflicht! – Politik und Verwaltung rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, gemeinsam die Pandemie zu bekämpfen

Angesichts der sogenannten „Montagsspaziergänge“, die seit zwei Wochen auch Bad Bramstedt erreicht haben, stellen sich Politik und Verwaltung klar gegen Verschwörungstheorien und falsche Heilsbringer und sprechen sich einhellig für das Impfen und Boostern aus.
Bei diesen Märschen gibt es auch in Bad Bramstedt eine merkwürdige Allianz aus ideologischen Impfgegner*innen, Verschwörungstheoretiker*innen, Esoteriker*innen, schlichten Coronaleugner*innen und rechten Trittbrettfahrer*innen . Diese Leute handeln nach einhelliger Meinung der Bad Bramstedter Politik und Verwaltung im höchsten Maße verantwortungs- und rücksichtslos und stellen eine reale Gefahr dar, das Virus immer weiter und schneller zu verbreiten.
Vermutlich werden sich unter den Demonstrant*innen auch Menschen finden, die aus diffusen Ängsten, Existenzsorgen oder aus Angst vor dem Verlust sozialer Kontakte mitlaufen. Diese dürfen nicht über einen Kamm geschoren werden, sollten aber selbst erkennen, dass es nicht der richtige Weg sein kann, sich solch dubiosen Demonstrationen anzuschließen. Informationen aus seriösen Medien und Institutionen helfen hier mehr, als Propaganda über Telegram, Youtube und Co.
Das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut und wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie.
Aber: Wer bewusst ohne Schutzmaske demonstriert, Corona leugnet und wirren Verschwörungstheorien folgt, von „Polizeistaat“ und Diktatur schwurbelt, gefährdet seine Mitmenschen und unseren Rechtsstaat.
Wer sich nicht impfen lässt, obwohl er/sie es könnte, trägt dazu bei, dass die Pandemie fortbesteht, Kliniken und Personal an Belastungsgrenzen gebracht werden und evtl. Menschen sterben.
Dieses unsolidarische und gesellschaftsschädliche Verhalten lehnen wir in aller Entschiedenheit ab, genau wie die Bedrängung von Mitarbeiter*innen des Rathauses und Einschüchterungsversuche , wie z.B. durch Grablichter vor dem Rathauseingang.
Die Politik und die Verwaltung der Stadt Bad Bramstedt rufen daher alle Bürger auf, durch Impfen, Boostern und die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen

Veröffentlicht unter Allgemein |