Archiv des Autors: Uwe Voss

Peter Altmaier in Bad Bramstedt – Der Videoclip

Bundesumweltminister Peter Altmaier ruft in Bad Bramstedt zur Wahl von Gero Storjohann und Mark Helfrich auf

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bad Bramstedt ging baden – Am Pfingstsonntag hieß es „Volksfeststimmung in der Roland-Oase“

BB-WEB

Pressemitteilung der CDU Bad Bramstedt

Viele Familien, Eltern, Kinder, Jugendliche und Seniorinnen und Senioren folgten am vergangenen Sonntag der Einladung der Bad Bramstedter CDU, um bei durchwachsenem Wetter im Freibad ein großes Pfingstfest zu feiern. „Ich freue mich über diesen großartigen Zulauf, den ich in dieser Größenordnung mit Blick auf die eher herbstlichen Temperaturen nicht erwartet habe“, sagte Werner Weiß, Fraktionsvorsitzender der CDU. Bei freiem Eintritt kamen vor allem Kinder und Jugendliche auf ihre Kosten: Eine große Hüpfburg, viele verschiedene Spiele auf der Wiese und natürlich die Schwimmbecken und die Rutsche der Roland-Oase ließen viele Kinderherzen höher schlagen. „Das Pfingstfest ist auch als Signal zu verstehen: Wir stehen hinter der Roland-Oase, das Freibad ist für Bad Bramstedt und die Familien sehr wichtig“, sagte Weiß. Auch sei das Freibad nicht nur als Spaßbad zu sehen, sondern auch als Ort, an dem Kinder das Schwimmen lernen könnten. Trotz dieser politischen Dimension stand natürlich der Spaß beim Pfingstfest im Vordergrund. „Bad Bramstedt ist eine junge Stadt, das konnten wir heute hundertfach im Freibad sehen“, freut sich Weiß.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Starke Unterstützung für Rolf Koschorrek

Dr. Rolf Koschorrek MdB (rechts) im Gespräch mit einigen Teilnehmern des Dämmerschoppens: Max-Wilhelm Freese (Kreisschatzmeister aus Hasenkrug), Merle Lauff (CDU Neumitglied aus Bad Bramstedt), Christoph J. Lauff (Mitglied im Kreisvorstand),Volker Dornquast (Landtagsabgeordneter).

Bad Bramstedt – Der Bundestagsabgeordnete Dr. Rolf Koschorrek traf sich am Freitagabend mit  einigen Funktionsträgern  aus seinem Wahlkreis zu einem Dämmerschoppen im Bramstedter Wappen. Diskutiert wurden die  aktuellen Themen rund um den Euro, die Energiewende, der demographische Wandel sowie die Sozial- und Gesundheitspolitik.

 Der CDU Bundespolitiker und Präsident des Bundesverbandes Freier Berufe kann sich der Unterstützung der Christdemokraten aus Bad Bramstedt und Bramstedt Land bei seiner Nominierung zur  Kandidatur im Bundestagswahlkreis 3 am Montag, 29. Oktober um 19 Uhr im Colosseum in Wilster gewiss sein. Das ist das Fazit dieser Begegnung.

Die Bewerbung anderer  Kandidaten  sieht Koschorrek als sportlichen Wettbewerb. 2005 waren insgesamt 10 Bewerber zur Nominierung in Wilster angetreten. Der Zahnarzt aus Bad Bramstedt hatte das Rennen wie 2009  deutlich für sich entschieden und den Wahlkreis jeweils  direkt gewonnen.

 Im Kreis Segeberg  gehören zum Wahlkreis Steinburg/Dithmarschen Süd: Bad Bramstedt und die Gemeinden aus dem Amt Bad Bramstedt-Land (Armstedt, Bimöhlen, Borstel, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Großenaspe, Hagen, Hardebek, Hasenkrug, Heidmoor, Hitzhusen, Mönkloh, Weddelbrook, Wiemersdorf).

Veröffentlicht unter Allgemein |

Katja Rathje-Hoffmann mit dem CDU Landesarbeitskreis Soziales im Kreis Segeberg

Volker Dornquast MdL, Heike Franzen MdL, Katja Rathje-Hoffmann MdL und Dr. Rolf Koschorrek beim Rundgang mit Gunnar Löwe, dem geschäftsführenden Gesellschafter vom Scheel Altenpflegeheim.

Norderstedt/ Bad Bramstedt – Am Montag, 6. August bereiste der CDU-Fraktionsarbeitskreis „Sozialpolitik“ im Schleswig-Holsteinischen Landtag  zwei Einrichtungen im Kreis Segeberg. Die Vorsitzende Katja Rathje-Hoffmann MdL  hatte das Altenpflegeheim Scheel in Norderstedt und das Familienbüro in Bad Bramstedt als Stationen ausgewählt. Verstärkt wurde die Gruppe mit den Landtagsabgeordneten Heike Franzen und Volker Dornquast durch den Bundestagsabgeordneten Dr. Rolf Koschorrek aus Bad Bramstedt. Koschorrek ist der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag

Stark beeindruckt zeigte sich die Besuchergruppe im „Scheel Altenpflegeheim“ von der ruhigen fast dörflichen und  familiären Atmosphäre sowie dem Engagement der Leitung und Mitarbeiter. In  dem fast dreistündigen Gespräch und anschließenden Rundgang wurden mit Gunnar Löwe, dem geschäftsführenden Gesellschafter die Auswirkungen der Gesundheitspolitik in der Praxis besprochen. Diskutiert wurde unter anderem über  die Ausbildung und den Mindestlohn in Pflegberufen, den Erhalt der Pflegeschule Rugenbarg  und  die Forderung für Heilberufe Pflegekammern zu errichten.

Das Scheel Altenpflegeheim ist eine Pflegeeinrichtung, in der gesunde sowie somatisch und psychisch erkrankte alte Menschen vollstationär gepflegt werden. Die Einrichtung hat sich auf die kompetente und fachlich erforderliche Versorgung körperlich pflegebedürftiger und dementiell erkrankter Bewohner spezialisiert. Neben den 80 Mitarbeitern werden 6 junge Leute für den Pflegeberuf ausgebildet und 3 sind in berufsbegleitenden Maßnahmen in der Einrichtung beschäftigt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segeberger Zeitung – Alle drei Wahlkreise an die CDU

Segeberger Zeitung Online

Landtagswahl im Kreis Segeberg

Alle drei Wahlkreise an die CDU

06.05.2012 23:00 Uhr

Wie schon 2009 gingen die drei Segeberger Wahlkreise bei der Landtagswahl durchweg an die CDU. Ein Direktmandat in Kiel erreichten Volker Dornquast, Dr. Axel Bernstein und Katja Rathje-Hoffmann.

Kreis Segeberg. Der Wahlstedter Bernstein (41,0 Prozent der Erststimmen) im Wahlkreis Segeberg-Ost (unter anderem mit Bad Segeberg und Wahlstedt) und die Naherin Rathje-Hoffmann (37,6 Prozent) im Wahlkreis Norderstedt verteidigten damit ihr Landtagsmandat. Erstmals für den Landtag kandidierte der Henstedt-Ulzburger Volker Dornquast im Wahlkreis Segeberg-West (unter anderem Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt), der als langjähriger Bürgermeister in Henstedt-Ulzburg und zuletzt als Staatssekretär im Kieler Innenministerium große politische Erfahrung mitbringt. Er erreichte 40,8 Prozent der Stimmen. Unterlegene von der SPD waren Marc-André Ehlers (33,3 Prozent), der in Segeberg-Ost schon vor drei Jahren gegen Bernstein den Kürzeren gezogen hatte, der Sievershüttener Bürgermeister Stefan Weber (32,6 Prozent, Segeberg-West) und die Norderstedterin Katrin Fedrowitz (Norderstedt, 33,7 Prozent).

Ergebnis landesweit
Nach Feststellung des vorläufigen Endergebnisses wurde die stärke Partei im Landtag mit 30,8 % die CDU, gefolgt von der SPD mit 30,4 %, den GRÜNEN mit 13,2 %, der FDP und den PIRATEN mit jeweils 8,2 % und dem SSW mit 4,6 %. Die LINKE erhielt 2,2 % der Zweitstimmen.

Veröffentlicht unter Allgemein |