Archiv des Autors: tobiasrischer

CDU: Wachsende Stadt braucht ausreichend Betreuungsplätze

Die CDU-Fraktion Bad WeissBramstedt hält auch mehrere Monate nach dem Beschluss den Krippenbau in der Altonaer Straße für unausweichlich. „Bad Bramstedt benötigt diese Plätze, sowohl Stadt als auch Kreis haben uns das bestätigt. Die vielen Gespräche mit unseren jungen Familien und den Alleinerziehenden bestärken uns auf unserem Weg“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Werner Weiß.

Für die CDU sei  es selbstverständlich, dass eine wachsende Stadt wie Bad Bramstedt ein ansprechendes und vor allem ausreichendes Angebot für die Betreuung vorhalten müsse. Auch innerhalb des Jahres müssten Familien oder Alleinerziehende einen Krippenplatz finden können. Mit Blick auf die gut laufenden Neubaugebiete zeige sich zudem, dass auch in naher Zukunft mit einer steigenden Nachfrage zu rechnen sei. „Die Forderung der FDP, immer nur nachzusteuern, ist völlig unrealistisch. Die Planungen für neue Krippen- und Kitaplätze dauern nicht einige Tage sondern Monate und Jahre. Familien benötigen aber vielfach nicht erst Monate später einen Platz sondern sehr viel kurzfristiger. Ich möchte nicht, dass Mütter und Väter sich schon vor der Geburt des Kindes um eine Krippe kümmern müssen. Das ist Familienpolitik von vorgestern. Wir sind da schon sehr viel weiter“, so Weiß.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bundestagsabgeordneter Mark Helfrich absolviert Praxistag in der Schön Klinik

Bad Bramstedt, 7. Oktober 2014. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Mark Helfrich absolvierte einen Praxistag in der Schön Klinik Bad Bramstedt. Er führte Gespräche mit der Klinikleitung, mit Mitarbeitern und Patienten und gewann praktische Einblicke in den Klinikalltag. Mit der „Praktikumsaktion“ möchte der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) e. V. Abgeordneten des Deutschen Bundestages die Möglichkeit geben, mit Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Klinikumfeld ins Gespräch zu kommen.

Abgeordneter Mark Helfrich (2. v. li.) mit Chefarzt Dr. Michael Armbrust, Klinikleiter Marcus Baer und Dr. Léon von Brasch, Leiter Kaufmännische Bereiche

Abgeordneter Mark Helfrich (2. v. li.) mit Chefarzt Dr. Michael Armbrust, Klinikleiter Marcus Baer und Dr. Léon von Brasch, Leiter Kaufmännische Bereiche – Quelle: Schön Klinik

„Der Tag war sehr informativ und abwechslungsreich“, sagte Mark Helfrich am Ende seines Praxistages. „Ich werde zahlreiche Eindrücke mit nach Berlin nehmen.“ Der Abgeordnete, der für den Wahlkreis Steinburg – Dithmarschen Süd – Segeberg West zuständig ist, zeigte großes Interesse an dem Leistungsportfolio der Schön Klinik Bad Bramstedt und an der Versorgungssituation psychisch und psychosomatisch erkrankter Patienten. Marcus Baer, Klinikleiter der Schön Klinik Bad Bramstedt, sagte: „Unser Haus ist offen und dialogbereit. Daher haben wir gern zugestimmt, bei der Praktikumsaktion des BDPK mitzumachen.“ Als bundesweit größter Versorger im Bereich der stationären Psychosomatik sehe sich die Klinik auch in der Verantwortung, über die Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Bildungspolitik von SPD, Grünen und SSW will nicht einmal ein Fünftel der Menschen im Land

Heike Franzen

CDU-Bildungsexpertin Heike Franzen

Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Heike Franzen, hat SPD, Grüne und SSW angesichts der eindeutigen Ergebnisse der vom NDR durchgeführten Meinungsumfrage zu Bildungsthemen aufgefordert, ihren Kurs zu korrigieren:

„Diese Umfrage beweist endgültig, wie sehr SPD, Grüne und SSW Bildungspolitik gegen die Interessen der Menschen in Schleswig-Holstein betreiben. Der rot/grün/blaue Bildungsdialog war von Beginn an eine Farce. Die neue Bildungsministerin Britta Ernst hat ein Schulgesetz übernommen, das von der überwältigenden Mehrheit der Menschen im Land nicht gewollt wird“, erklärte Franzen heute (22. September 2014) in Kiel.

Sie erinnerte daran, dass die Regierungskoalition sich immer wieder darauf berufen habe, ihre Bildungspolitik sei von den Menschen gewollt und erfolge im Dialog mit diesen. „Deshalb kommt die Umfrage zu einem guten Zeitpunkt. Jetzt weiß Frau Ernst, als neue zuständige Ministerin, welchen Scherbenhaufen sie übernommen hat“, so Franzen.

Lediglich elf Prozent der Schleswig-Holsteiner seien für die von SPD, Grünen und SSW betriebene Abschaffung der Schulnoten an Grundschulen. Für die betriebene Abschaffung der Schulartempfehlungen hätten sich gerade einmal sechs Prozent ausgesprochen.

„Klar ist dagegen, dass die CDU mit ihrer Bildungspolitik auf dem richtigen Kurs ist. Wir sind ­ wie übrigens auch der Landeselternbeirat für Grundschulen und Förderzentren ­ für Notenzeugnisse mit ergänzenden Berichten. Wir sind für nicht bindende Schullaufbahnempfehlungen und für die Wahlfreiheit der Gymnasien zwischen G 8 und G 9. Dieser Kurs findet eine überwältigende Mehrheit in der Bevölkerung“, so Franzen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU zum Fachmarktzentrum: Neustart und frische Ideen notwendig

Bad Bramstedt – Die CDU Bad Bramstedt reagiert enttäuscht auf die Absage des Investors Quantum, das Fachmarktzentrum realisieren zu wollen. „Der Standort ist ein Sahnestück für die gewerbliche Ansiedlung. WeissVon daher sind wir schon überrascht, dass es Quantum angeblich nicht gelungen sei, genügend Mieter zu finden“, sagte der Fraktionsvorsitzende der CDU in der Stadt, Werner Weiß.

Für ein Projekt so einer Größenordnung sei man auf Investoren angewiesen. Das Konzept habe die CDU damals überzeugt. „Wir sind weiter offen für frische Ideen und setzen auf ein kluges Marketingkonzept der Stadt. Wir brauchen die Weiterentwicklung, wir brauchen neue Partner, die mit Schwung an die Sache rangehen“, ergänzte Weiß. Dabei könne insbesondere Nordgate helfen, entsprechende Kontakte zu knüpfen.

„Wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern vielmehr auch weiterhin attraktiv für Investoren sein. Bad Bramstedt hat viel zu bieten, wächst und ist zentral gelegen. Besser geht es nicht“.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wachwechsel bei der CDU:Koschorrek tritt nicht wieder an

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Bad Bramstedter CDU steht ganz im Zeichen der Vorstandswahl. Dabei steht fest: Die Christdemokraten bekommen eine neue Führung. Der langjährige Vorsitzende und ehemalige Bundestagsabgeordnete, Dr. Rolf Koschorrek, tritt nicht wieder an. Mit auf der Tagesordnung stehen die Wahl weiterer Vorstandmitglieder sowie die Diskussion um die Weiterentwicklung der Stadt. Die Mitgliederversammlung beginnt am

Mittwoch, 9. Juli um 19:30 Uhr

im Hotel Bramstedter Wappen.

Seien Sie herzlich Willkommen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein |