Archiv des Autors: tobiasrischer

CDU: Fahrplan für Spielplatz im Warnemünde-Ring muss jetzt kommen

Bad Bramstedt – Die CDU-Fraktion Bad Bramstedt erwartet von der Stadtverwaltung ein noch stärkeres Engagement für den Spielplatz im Warnemünde-Ring. „Wir fordern seit Monaten eiRischernen konkreten Zeitplan für die Umsetzung, bisher ohne Erfolg“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Tobias Rischer. Die Stadt habe den Familien bereits vor Jahren einen Spielplatz im Baugebiet Achtern Dieck/Bimöhler Straße versprochen – eine reine Selbstverständlichkeit bei so vielen Grundstücken. Die CDU erwarte noch vor dem Beschluss über die Erweiterung des Baugebietes Klarheit. „Wir befürworten die Elternbeteiligung bei der Gestaltung, diese darf aber nicht zu einer weiteren Verzögerung führen. Wir streben die Spielplatz- Einweihung noch für dieses Jahr an“, ergänzte Rischer.

Nach den bisherigen Planungen soll in der Stadtverordnetenversammlung am 1. Juli über den B-Plan entschieden werden. Ob dieser Zeitplan zu halten sei, lasse sich mit Blick auf die unkonkreten Spielplatzpläne jedoch nicht sagen. „Die Kinder brauchen in ihrer Umgebung Spielmöglichkeiten. Die Familien brauchen Klarheit. Jetzt muss es losgehen: Die Stadt und der Erschließungsträger sind am Zug“, so Rischer abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

60 Patenschaft mit Sommerstedt

60_Jahre_Patenschaft_CDU_DK_Korr01

60 Jahre Patenschaft – CDU Bad Bramstedt gratuliert

Veröffentlicht unter Allgemein |

Werner Weiß: Der Krippenbau kann endlich kommen

Bad Bramstedt. Der Fraktionsvorsitzende der CDU, Werner Weiß, hat nach dem gescheiterten Bürgerentscheid an alle Seiten appelliert, zur Sacharbeit zurückzukehren. „Die vergangenen Wochen waren kräftezehrend. Ich hätte mir gewünscht, wenn wir unsere Energie für die Weiterentwicklung unserer Stadt eingesetzt hätten. Die verschenkten Monate müssen wir schnellstmöglich aufholen“, sagte Weiß heute.

 

Die Entscheidung über den Krippenbau in der Altonaer Straße sei zum Teil in absurder Härte geführt worden. „Die Kommunalpolitik wurde in einer Weise beschimpft, wie ich es nicht für möglich gehalten habe. Alle Seiten müssen jetzt schnell wieder zueinander finden, das wird auch gelingen“, ist Weiß überzeugt. Die CDU reiche allen die Hand für ein gutes Miteinander. „Bad Bramstedt braucht den Schulterschluss, das erwarten die Bürger von uns.“

 

Nach wie vor falle es der Union nicht leicht, das Haus der sozialen Dienste abreißen zu lassen. Das gelte auch für alle anderen Befürworter des Krippenbaus wie SPD und Grünen. Doch es hätte sich keine Alternative aufgetan. „Die Zeit drängt, jetzt muss es los gehen“, forderte Weiß mit Blick auf die Zuschüsse, die im Normalfall Ende des Jahres auslaufen. Zur Not müsse die Stadt um Fristverlängerung bitten, das sei nun aber Sache der Verwaltung. „Der gescheiterte Bürgerentscheid darf sich nicht negativ für die Zuschüsse und letztlich für unsere Familien auswirken“, sagte Weiß abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlaufruf von CDU, SPD und Grünen: Ja zum Krippenbau!

Bad Bramstedt. Am 13. April entscheiden alle in einem Bürgerentscheid, ob in der Altonaer Straße für die Familien eine neue Krippe gebaut werden kann. Die drei großen Parteien der Rolandstadt rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, zur Wahl zu gehen und von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. DWeissie Fraktionsvorsitzenden Werner Weiß (CDU), Bodo Clausen (SPD) und Fritz Bredfeldt (Grüne): „Eine breite Beteiligung ist wichtig, damit das Ergebnis aussagekräftig ist und ein deutliches Signal gesendet wird, dass Bad Bramstedt kinder- und familienfreundlich ist.“

Die Baupläne sind schon seit Monaten bekannt. Familien- und finanzpolitisch sind sie das Beste für die Stadt. Denn, so die drei Kommunalpolitiker: „Zahlreiche Eltern warten dringend auf die Unterbringungsmöglichkeit für ihre Kinder. Sie haben darauf einen Rechtsanspruch, der erfüllt werden muss aber noch nicht erfüllt werden kann.“ Zudem wurden bereits alle staatlichen Zuschüsse genehmigt, die aber nur für dieses Bauvorhaben an diesem Ort gelten – der Bund erstattet nahezu die Hälfte der Baukosten. Der dafür notwendige Abriss des Hauses der sozialen Dienste fällt nicht leicht, da in den vergangenen Jahrzehnten viele gute Dinge in diesem Haus ihren Ursprung hatten. Die Bausubstanz ist aber so mangelhaft, dass sie sich nur mit enormem Aufwand auf den aktuellen Stand bringen und zu einer Kita umbauen ließe. Doch auch dann wäre das Gebäude für die dringend benötigten Krippengruppen noch zu zu klein. Die CDU, SPD und GRÜNE mit all den vielen Unterstützern brauchen Stimmen für Bad Bramstedt, das weit über seine Grenzen als familienfreundlich gilt. Diese wächst und ist eine junge, aufstrebende Stadt. So soll und muss es bleiben.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Weiß: So nicht, Herr Krane

Zur heutigen sogenannten Presseerklärung im Internet – Forum des Stadtmagazin des Vorsitzenden der FDP Bad Bramstedt erklärt Werner Weiß, Fraktionsvorsitzender der CDU: Der Versuch von Herrn Krane, sich mit einer unglaublichen Phrasendrescherei auf sehr niedrigem Niveau dem komplizierten Prozess des Bürgerentscheides zu nähern, ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Es gibt nicht nur „den Bürger“, Herr Krane, es gibt auch „die Bürger“, die alle unterschiedliche Bedürfnisse und Lebensentwürfe haben. Ihnen allen, ganz gleich ob jung oder alt, männlich oder weiblich, müssen wir als Kommunalpolitik gerecht werden. Das ist kein leichtes Unterfangen, das ist tagtäglich harte Arbeit, die Kompromissbereitschaft und ein aufeinander zugehen notwendig macht.

Viele Eltern warten mit ihren Kindern auf die Krippenplätze. Wir alle, auch die FDP, haben über ein Jahr lang diskutiert, Argumente ausgetauscht und abschließend entschieden. Sie, Herr Krane, möchten die Krippe nicht haben – das haben wir alle verstanden. Wer aber jetzt wie Sie behauptet, die Befürworter des Krippenbaus würden inhaltlich nicht diskutieren wollen, macht sich endgültig lächerlich. Die Bad Bramstedterinnen und Bad Bramstedter werden am 13. April über die Krippe entscheiden. Wir warten dieses Votum ab und werden es respektieren. Das ist unser Verständnis von Demokratie. Eine Demokratie, die wir seit Jahren und Jahrzehnten mit Leben füllen.

Link zum Pressetext der FDP: https://www.stadtmagazin-bad-bramstedt.de/aktuell/1404/buergerentscheid-der-buerger-ist-der-souveraen

Veröffentlicht unter Allgemein |