Erste Schritte in Berlin

ci_54233mod2Schon zwei Tage nach der Bundestagswahl absolviert Mark Helfrich die ersten Schritte im politischen Berlin: Der 35-jährige stellt sich bei der schleswig-holsteinischen Landesgruppe vor, die kurze Strecke von der Landesvertretung zum Reichstagsgebäude gehen die CDU-Abgeordneten aus dem Norden anschließend gemeinsam zu Fuß. „Schon bei der ersten Fraktionssitzung herrschte eine ganz entspannte, fast schon familiäre Atmosphäre. Es gibt ein sehr gutes kollegiales Miteinander mit Freiräumen für jeden Einzelnen“, beschreibt Helfrich seine Eindrücke von der Vollversammlung der 311 christdemokratischen Abgeordneten. Obwohl: MdB ist der Dägelinger streng genommen erst mit der Konstituierung des Deutschen Bundestages am 22. Oktober: „Mit dem Ertönen des Gongs um 11.00 Uhr war ich dann auch ganz offiziell Abgeordneter – das war ein bewegender Moment.“

Schmunzeln muss er dagegen bei der Standardfrage nach dem Sitzplatz im Plenum: „Da herrscht das Mallorca-Prinzip.“ Frühes Reservieren sichert – analog zum morgendlichen Handtuchwurf auf der Ferieninsel – auch im Bundestag die besten Plätze. Nur die allerersten Reihen bleiben nach ungeschriebenem Gewohnheitsrecht für die Spitze der Fraktion reserviert.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Herzliche Einladung zu „Grünkohl & Bingo“

rolloLiebe Parteifreunde, liebe Gäste,

ein Jahr voller aktiver politischer Arbeit liegt hinter uns. Kommunal- und  Bundestagswahl haben viel Kraft gekostet. Die Wahlergebnisse sind zufriedenstellend und geben ein Spiegelbild des Landes und Bundes wieder. Wir sind  vom Wähler zur stärksten Kraft bestimmt worden, doch wir haben einen Generationswechsel in unserer Partei zu bewältigen.

Mit vereinten Kräften sollten wir an die Werbung junger Mitglieder   heran treten. Nur eine starke Mitgliederpartei kann auf Dauer glaubhaft die Positionen der CDU vertreten. Dazu dient auch das Gemeinschaftserlebnis durch gemeinsame Veranstaltungen und Feiern. Die CDU – Reise im Juni nach Berlin, unter der bewährten Leitung von Claus Bornhöft, war wieder ein besonderes und herausragendes Ereignis in diesem Jahr. Als einen weiteren Höhepunkt kann man unser traditionelles Grünkohlessen und Bingospiel bezeichnen. Dazu laden wir mit diesem Schreiben alle Parteifreunde und uns nahestehenden Bürger herzlich ein.

Traditionelles Grünkohlessen und Bingospiel

am Samstag, den 30.November 2013 um 19.00 Uhr

im „Hotel zum Bramstedter Wappen“, Bad Bramstedt, Bleeck 9

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bringen Sie wie immer gute Laune mit.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rolf Koschorrek

 

Anmeldungen unter Angabe der Personenzahl bitte an unseren 2. Vorsitzenden Burkhard Müller,

24576 Bad Bramstedt, Unter der Lieth 56   Tel.: 04192-1211

Veröffentlicht unter Allgemein |

Endlich wieder eine Kinderarztpraxis

Die CDU-Fraktion Bad Bramstedt zeigt sich erleichtert über die Neueröffnung einer Kinderarztpraxis in der Stadt. „Die Familien haben zu lange warten müssen und mussten weite Wege in Kauf nehmen, um die ärztliche Versorgung zu erhalten. Das war keine schöne Situation“, so Werner Weiß, Fraktionsvorsitzender der örtlichen CDU.

Dass sich die Situation so plötzlich zum Positiven gewandelt habe, sei sehr erfreulich. „Ein Kinderarzt ist für die Familien lebensnotwendig. Er ist zugleich ein großer Standortvorteil, der auch Familien nach Bad Bramstedt zieht“, ergänzt Weiß.

Zugleich bedauert der CDU-Politiker die mangelhafte Einflussmöglichkeit der Politik bei der Ansiedlung von Ärzten insgesamt: „Wer glaubt, die Kommunalpolitik habe irgendetwas zur Problemlösung beigetragen, der irrt gewaltig“. Vieles bleibe hier dem Zufall überlassen. „Ich halte es für dringend geboten, dass uns der Bund in solch einer schwierigen Lage mehr Möglichkeiten bei der Anwerbung von Ärzten bietet“, so Weiß abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU beschließt Kunstrasenplatz

Die Fraktion der Bad Bramstedter CDU hat am Montag (11. November) grünes Licht für den Kunstrasenplatz am Schäferberg gegeben. Vorausgegangen waren intensive Beratungen über die Finanzierung und das Konzept der 560.000 Euro-Investition.

„Wir wollen etwas für das große Engagement der Fußballer tun. Wir brauchen den ganzjährig bespielbaren Platz, auch wenn uns die Entscheidung finanziell schwer fällt“, sagte der Stadtverordnete Jörg Franck nach der Sitzung. Die CDU-Fraktion habe sich die Entscheidung mit Blick auf die finanzielle Situation der Stadt nicht leicht gemacht. „Wir halten das Konzept für tragfähig und sind zur Überzeugung gelangt, dass wir mit dieser großen Einzelinvestition langfristig sogar Geld sparen“, ergänzt Werner Weiß, Fraktionsvorsitzender der örtlichen CDU.

Der Wunsch eines Kunstrasenplatzes sei nicht unbegründet. Im Mai war sogar Landtagspräsident Klaus Schlie extra aus Kiel angereist, um den kaum noch nutzbaren Tennenplatz zu begutachten. Schon damals hatte die CDU ein positives Signal gesandt, das nun nach Vorliegen aller Finanzdetails in die endgültige Entscheidung mündete.

Das einstimmige Votum der Fraktion solle auch Ausdruck des Dankes an die Bramstedter Turnerschaft um Stephan Tanneberger sein, die sich seit vielen Jahren um den Sport verdient machen. „Von dieser tollen Arbeit der BT profitiert die ganze Stadt, ich bin froh, dass unsere Fußballer nun Planungssicherheit haben“, sagte Franck abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Böge ehrt Claus Bornhöft und Udo Gandecke

ehrung-web

Reimer Böge (links) und Dr. Rolf Koschorrek (rechts) ehren Hans-Jürgen Schnoor (2. von links) und Claus Bornhöft (2. von rechts) für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU

 

Reimer Böge und Dr. Rolf Koschorrek danken und  ehren Udo Gandecke

Reimer Böge und Dr. Rolf Koschorrek danken und ehren Udo Gandecke

Mit sichtlicher Freude übernahm der CDU-Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Reimer Böge als Gastredner am Mittwoch, 30. Oktober auf der  Jahreshauptversammlung der CDU Bad Bramstedt die Ehrungen von Bad Bramstedter CDU-Urgesteinen.

Gemeinsam mit dem CDU Ortsvorsitzenden Dr. Rolf Koschorrek dankte Böge allen Jubilaren, vor allem aber dem „kommunalpolitischen Dauerleistungsmotor“ Claus Bornhöft für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU  und dem langjährigen Bürgermeister Udo Gandecke für seinen Einsatz im Dienste der Rolandstadt und  40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU.

Weiter ehrte Böge Hans-Jürgen Schnoor für ebenfalls 50-jährige CDU-Mitgliedschaft und Peter Gloer für 40-jährige CDU-Mitgliedschaft. Hans-Werner Mohr, ebenfalls 50 Jahre in der CDU, sowie Rudolf Schönau und Hans Colell, beide seit 40 Jahren CDU-Mitglieder, waren leider verhindert.

Der Europapolitiker  aus dem benachbarten Hasenmoor überbrachte  Ehrennadeln, Sekt und von der CDU Bundesvorsitzenden Angela Merkel  signierte Urkunden.

Fraktionsvorsitzender Werner Weiss übergab anschließend im Namen des Ortsverbands eine Spende mit dem Erlös des Kuchenverkaufs beim Flohmarkt an den durch Frau Karen Krömer vertretenen Kinderschutzbund Bad Bramstedt.

Veröffentlicht unter Allgemein |