Innenstadt und Fachmarktzentrum

Das Stadtmagazin richtete zum Thema Gastronomie- und Einzelhandelsstandort Bad Bramstedt folgende Frage an die Fraktionen:

Welche Vorstellungen gibt es, die Attraktivität insgesamt zu erhöhen – also Innenstadt und Fachmarktzentrum?

Darauf antwortete Fraktionssprecher Werner Weiß wie folgt:

Das Thema Innenstadtentwicklung und das geplante Fachmarktzentrum erregt und bewegt die Menschen in Bad Bramstedt. Eine sehr  engagierte Kaufmannschaft und Gastronomie ist durch vielfältige Angebote dicht am Kunden und doch ist ein steter Rückgang zu verzeichnen. Wir Kunden sind es, die sich verändert haben und auch auf der Suche nach dem Besonderen, dem Schnäppchen  und dem Einkaufserlebnis Großstadt zum veröden der Innenstädte beitragen. Da geht es Bad Bramstedt nicht besser  wie Städten in der Region. Eine Idylle wie im Rosamunde Pilcher Film wäre schön und trotzdem mit dem Auto soll alles erreichbar sein.

Wir, als CDU – Bad Bramstedt wollen gemeinsam mit den Gewerbetreibenden, der Gastronomie und den Bürgern die Innenstadt lebendiger machen. Ein Fachmarktzentrum muss dabei nicht  als Konkurrenz sondern als wichtiger Frequenzbringer für das Fachgeschäft, die  Boutique mit der besonderen Zielgruppe und  die gute Beratung im Werkzeughandel oder Blumengeschäft gesehen werden. Das Einkaufserlebnis mit einem guten und gastlichen Angebot der Gastronomie, dem Wochenmarkt und Veranstaltungen zu verquicken ist  unabdingbar. Die Rahmenbedingungen für begehbare Plätze, barrierefreie Eingänge und Wege sollten das Ziel sein, um auch dem nicht so mobilen Bürgern den Aufenthalt in der Stadt angenehm zu machen. Der Tagesgast oder Patienten der Kurkliniken erwarten ein gutes Parkplatzangebot und den Ausbau der Anrufsammeltaxis.  Unschöne Ecken sollten beseitigt und stille Ecken zum Verweilen entstehen. Verkehrsberuhigt aber nicht ohne das Auto, wäre ein erster Schritt die Menschen wieder in die Innenstadt  zu bringen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Neujahrsempfang der CDU ein voller Erfolg!

Landtagspräsident Torsten Geerdts, Staatssekretär Volker Dornquast und Bürgervorsteherin Annegret Mißfeldt im angeregten Gespräch

Der Neujahrsempfang des CDU-Ortsverbands Bad Bramstedt am 19. Januar kann wohl zu Recht als großer Erfolg und vielleicht ja auch als Beginn einer neuen Tradition verstanden werden – letzteres meinte zumindest Torsten Geerdts, Präsident des schleswig-holsteinischen Landtags und damit prominenter Gastredner.

In der gut besuchten Veranstaltung – im Publikum wurden auch eine Reihe von Lokalpolitkern anderer Parteien gesichtet, was als ein Ausweis  guten demokratischen Selbstverständnisses gewertet werden darf – folgte auf die kurze Begrüßung der Bürgervorsteherin zunächst   eine fundierten Rede des CDU-Direktkandidaten unseres Wahlkreises, Volker Dornquast. Er schilderte eindrücklich, wie er sich die Arbeit als Landtagsabgeordneter vorstellt und verwies darauf, dass die CDU die einzige Partei ist, die das Verfassungsgebot der Schuldenbremse mit ihrer Politik auch tatsächlich ergebnisorientiert umsetzt.

Höhepunkt des Abends war die Rede von Torsten Geerdts, der eine von allen Anwesenden als beeindruckend wahrgenommen Rede zum Selbstverständnis von Politikern und deren  Verpflichtung hielt, Begeisterung für Politik gerade auch bei jungen Bürgern zu erzeugen.

In der folgenden Fragestunde hatten Volker Dornquast und Torsten Geerdts dann Gelegenheit, Fragen aus dem Publikum zu beantworten, eine Chance, die die Anwesenden reichlich nutzten.

(CJL)

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wir wünschen ein frohes und gesegnetes 2012!

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU,

Ihnen allen wünschen wir ein frohes und gesegnetes neues Jahr, in dem Glück und Gesundheit ihre Begleiter sein mögen!

Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 19. Januar 2012 um 19:00h zum Neujahrsempfang der Bad Bramstedter CDU im “Bramstedter Wappen” begrüßen zu können. Gastredner wird

Torsten Geerdts

Präsident des schleswig-holsteinischen Landtags

sein. Außerdem stellt sich Ihnen bei dieser Gelegenheit mit Volker Dornquast auch unser Kandidat für die Wahlen zum Landtag vor, und beide stehen Ihnen gern für Gespräche zur Verfügung!

Also dann – wir sehen uns am 19. Januar!

Ihre CDU Bad Bramstedt

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ein frohes und gesegnetes Weihnachstfest!

Der CDU-Ortsverband Bad Bramstedt und die CDU-Fraktion der Stadtverordnetenversammlung wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern Bad Bramstedts ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes 2012!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Hurra – die Umgehungsstraße ist endlich da!

Die unendliche Geschichte der Umgehungsstraße B 206 ist nun doch noch Wirklichkeit geworden – die Freigabe wird am 07.12. 2011 um 13.00 Uhr  mit einem Festakt vollzogen!

Alle Bewohnerinnen und Bewohner aus Bad Bramstedt und Umgebung begrüßen hocherfreut  die Umgehungsstraße, die sie nun zum ersten Mal in voller Länge befahren dürfen. Es herrscht rundum große Zufriedenheit!

Vor fast 30 Jahren war die CDU Bad Bramstedts die Vorreiterin, die als Einzige  eine Umgehungsstraße für Bad Bramstedt forderte. Alle anderen Fraktionen waren damals vehement dagegen!

Erst mit der Zeit erkannten zunächst die FDP und später die SPD die Chance für Bad Bramstedt und schlossen sich der Forderung nach einer Umgehungsstraße an. Auch der Bürger- und Verkehrsverein unterstützte die Pläne nachhaltig und organisierte unter Karl Wagner eine Bürgerdemonstration mit vorübergehender Schließung der B4/B206 im Bereich Bleeck und Kirchenbleeck.

Aber grüne Umweltminister und auch mancher Bundestagsabgeordnete des Haushaltsausschusses des deutschen Bundestages sorgten immer wieder für Verzögerungen! Nur der Beharrlichkeit von Udo Gandecke (CDU, damals Bürgermeister der Stadt Bad Bramstedt), Dr. Ole Schröder (MdB, Haushaltsausschuss), Gero Storjohann (MdB, Verkehrsausschuss) und unseres Ortsvorsitzenden Dr. Rolf Koschorrek (MdB, CDU-Bundestagsfraktionsvorstand) ist es zu verdanken, dass nach zähem Ringen die Finanzierung gesichert wurde und die Einstufung in den Verkehrswegeplan des Bundes erfolgte. So konnte schließlich am 10.01.2009 endlich mit dem Bau des ersten Teilabschnitts begonnen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |