Liebe Bad Bramstedterinnen und Bad Bramstedter,

herzlich willkommen auf den Seiten der CDU Bad Bramstedt. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Politik, unsere Ideen und über die Menschen, die sich in der CDU für unsere Stadt engagieren – mit Sachverstand und Herzblut.

Bad Bramstedt geht es gut. Unsere Stadt wächst. Die Schulen sind modern ausgestattet. Wir unterstützen die Familien mit einem sehr guten Angebot an Kindertagesplätzen. Wir stärken unsere heimische Wirtschaft mit einer klugen Standortpolitik. Und wir setzen uns für unsere Seniorinnen und Senioren ein, die es gut in Bad Bramstedt haben sollen.

Unserer Stadt geht es deshalb so gut, weil wir als CDU seit vielen Jahren Verantwortung tragen. Wir machen das gern und entwickeln unsere Politik nicht in den Hinterzimmern. Wir sprechen mit unseren Nachbarn und bei vielen anderen Gelegenheiten und wissen, was die Menschen in Bad Bramstedt bewegt und was dieser Stadt gut tut. Daher: Nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten auf diesen Seiten, bringen Sie sich ein.

Wir als CDU haben auch in den nächsten Jahren viel vor. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen alles für unsere Stadt zu geben.

Ihre Annegret Mißfeldt
Ortsvorsitzende der CDU Bad Bramstedt


 

Mehr Mittel für den Kita-Bau und für den Einbruchutz

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Ole-Christopher Plambeck MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

Segeberger CDU-Landtagsabgeordnete freuen sich über Haushaltsüberschuss des Landes
Mehr Mittel für den Kita-Bau und für den Einbruchschutz

Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann freuen sich über den Haushaltsüberschuss des Landes in Höhe von 557 Millionen Euro.

Mit diesem Jahresüberschuss werden wir in die Lage versetzt, den Sanierungsstau im Land noch stärker zu begegnen“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann.

Als Segeberger Landtagsabgeordnete freuen wir uns besonders, dass zusätzlich 40 Millionen Euro für den Kita-Bau vorgesehen sind. Damit stellen wir den Kommunen zusätzliche Fördermittel zur Verfügung. Gerade im U3-Bereich löst der aufwachsende Bedarf weitere Bautätigkeit aus, bei der wir unsere Städte und Gemeinden nicht alleine lassen wollen“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann.

„Mit den zusätzlichen 10 Millionen Euro vom Bund für 2020 stehen insgesamt sogar 50 Millionen Euro für den Kita-Bau zur Verfügung. Nach dem Verteilschlüssel des Landes bekommt der Kreis Segeberg davon knapp 10 Prozent und damit knapp 5 Millionen Euro“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann weiter.

„Als Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Segeberg sind wir besonders über die Fortführung des Einbruchschutzprogramms froh. Das Programm ist Ende 2019 ausgelaufen. Wir hatten uns bereits im Rahmen der Haushaltsberatungen dafür eingesetzt, um den Bürgerinnen und Bürgern bei der Sicherung ihres privaten Wohnraums zu helfen. Der Haushaltsüberschuss sorgt nun dafür, dass das Programm nicht nur fortgesetzt wird, sondern im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht wird auf 1,8 Millionen Euro. Wir tragen damit der hohen Zahl von Förderanträgen Rechnung, die gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit wieder verstärkt gestellt werden.Insbesondere unsere Region im Hamburger Rand ist immer wieder von Einbrüchen betroffen“, so Plambeck und Rathje-Hoffmann abschließend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bad Bramstedt – Privat initiiertes Ärztezentrum nicht ausschließen –

Pressemitteilung von
Stefan Brumm
Fraktionsvorsitzender der CDU Bad Bramstedt

CDU fordert privat initiiertes Ärztezentrum nicht auszuschließen – Ärztezentrum Bad Bramstedt hätte möglicherweise schon längst in Bau sein können

Bad Bramstedt, 22.01.2020

Stefan Brumm (CDU Fraktionsvorsitzender)

In ihrer jüngsten Fraktionssitzung hat sich die CDU Bad Bramstedt erneut dem Thema Ärztezentrum angenommen. Auslöser waren Beschwerden von zwei ortsansässigen Bauunternehmen, dass die Bürgermeisterin auf ihre Wünsche zu Gesprächen und Zusammenarbeit nicht entsprechend reagiert hat. Die CDU hatte hierzu auch die entsprechenden Interessensbekundungen und schriftlichen Darstellungen das Gesprächsangebote ausgeschlagen wurden dem hierüber erstaunten Sozialausschuss übergeben.

Im Detailgespräch mit einem der Investoren in der Fraktionssitzung wurde dann auch deutlich, dass bereits ein hervorragendes Innenstadtgrundstück und ein erfahrener Bauträger zur Verfügung stand, Ärzte ihr Interesse bekundet hatten und die Initiatoren offen für jedwede Zusammenarbeit sind. Dies hätte auch bedeuten können, dass die Stadt sich wie für den Neubau des Feuerwehrgebäudes eine vorgezogene Förderung

aus Mitteln des Daseinsvorsorgekonzepts hätte genehmigen lassen können und der Bau des Ärztezentrums möglicherweise schon hätte starten können.

Diese Chance ist nun vertan, das angebotene Grundstück wird jetzt anderweitig bebaut werden. Die CDU Fraktion fordert die Verwaltung deshalb eindringlich auf bei ihren Überlegungen zur Realisierung des Ärztezentrum Unternehmensinitiativen und –angebote mindestens anzuhören und gleichberechtigt zu entwickeln. Der

Stadtverordnetenversammlung und dem Sozialausschuss obliegt es dann diese Alternativen entsprechend zu priorisieren. Hier nur auf eine Karte zu setzen und alleine ein von der Stadt gebautes Ärztezentrum als Lösungsmodell anzustreben ist für die CDU in Bad Bramstedt nicht ausreichend.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Peter Harry Carstensen trauert um Rolf Koschorrek

Änderung: Die Trauerfeier findet in der Bad Bramstedter Kirche statt.

Dr. h.c. Peter Harry Carstensen hat mit tiefer Betroffenheit  vom Tod „unseres lieben Freundes Dr. Rolf Koschorreck“  erfahren.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident a.D. hat in seinem Kondolenzbrief sein tief empfundenes Mitgefühl ausgedrückt.“Ich habe Rolf immer als einen ausgesprochen fröhlichen Menschen erlebt. Ich habe ihn sehr gemocht. Er war seinen Mitbürgern in seinem Wahlkreis gegenüber immer außerordentlich aufgeschlossen. Er war präsent, glaubwürdig und den Menschen zugewandt. Sein politisches Amt als Abgeordneter des Bundestags und seine Ämter vor Ort hat er mit Begeisterung und dem ihm eigenen Sachverstand ausgefüllt. Umso mehr schmerzt es uns, dass er nicht mehr unter uns sein wird. Nicht nur die CDU verliert einen guten Freund,“ kondoliert Peter Harry Carstensen.

An der Trauerfeier wird der ehemalige Bundestagskollege von Rolf Koschorrek wegen der Behandlung einer kürzlich erfolgten Schulteroperation nicht persönlich teilnehmen können.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bad Bramstedt verleiht Kulturpreis an den Senioren Rolandchor

CDU Bad Bramstedt meldet auf Facebook

Heute haben wir in einer kleinen Feierstunde unseren Kulturpreis an den Senioren Rolandchor verliehen.  Sehr haben wir uns auch über den Besuch von Ole-Christopher Plambeck MdL & Gero Storjohann, MdB gefreut

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bad Bramstedt trauert um Dr. Rolf Koschorrek

Veröffentlicht unter Allgemein |